OMM Alps

Garmisch-Partenkirchen 21 – 22 Juli 2018

OMM – schon mal gehört ? Vielleicht denkt Ihr jetzt ja an tibetische Gesänge – omm, omm, omm… Aber weit gefehlt – OMM steht für „Original Mountain Marathon“, und ist ein Langstrecken-Orientierungslauf im Gebirge.
Karsten war dabei und hat seine coolen Erlebnisse für uns zusammengetragen.


Die Idee kommt aus Großbritannien – ja klar, wer sonst kann so verrückt sein ;-). Die ersten Veranstaltungen fanden ab 1968 in den schottischen Highlands statt – doch mittlerweile expandiert man, und so gibt es inzwischen einen Ableger in Japan, und seit letztem Jahr auch einen in den Alpen, den OMM Alps. Voriges Jahr im September fand er im Rofan statt – und war komplett verregnet. Dann stehen dieses Jahr ja wohl die Chancen auf gutes Wetter bestens, dachten wir uns - zumal bei einem Termin Ende Juli. Weit gefehlt – die Veranstalter scheinen mit der Idee auch das Regenwetter aus Schottland importiert zu haben.

Meine Freundin Marion und ich haben ja durchaus ein Faible für etwas ausgefallene Ideen. Sie hat mich zur Teilnahme am 24-Stunden-Wandern motiviert – aber ich bin ihr mit der Idee zum OMM noch zuvorgekommen ;-). In ihrem Keller findet sich noch ein 1,2 kg leichtes Zelt ihres Sohnes – damit ist schon mal ein ganz wichtiges Ausrüstungsteil gesichert. Ein weiteres leiht uns Reini, ein DAV-Sektionskollege: einen uralten Espit-Kocher. Den haben wir zwar nicht benutzt – aber ein Kocher gehörte nun mal zur Pflichtausrüstung. Da der Wettbewerb über zwei Tage geht, ist die komplette Ausrüstung mitzuschleppen – Zelt, Isomatte, Schlafsack, Klamotten, Essen usw. Nur Trinkwasser gibt es im Übernachtungscamp frisch.

Den Wettkampf gibt es in zwei Modi: Beim „Line Course“ ist eine festgelegte Abfolge von Punkten nacheinander anzulaufen. Beim „Score Course“ steht dagegen eine große Anzahl von Checkpoints mit unterschiedlichen Punktwerten zur Auswahl – und man muss sich selbst eine passende Abfolge suchen. Dabei gibt es ein Zeitlimit – wer das Tagesziel zu spät erreicht, wird mit heftigen Abzügen bestraft. Für beide Modi gibt es jeweils eine kurze und eine lange Variante.

Marion und ich haben sich für den „Long Score Course“ entscheiden – 7 Stunden Zeitlimit am ersten, 6 Stunden am zweiten Tag. Die Karte mit den Checkpoints bekommt man erst am Start – jetzt heißt es, sich schnell eine Route zu überlegen. Nicht überfordern, keine Zeitüberschreitung riskieren – aber auch so viele Punkte wie möglich einsammeln. Manche Checkpoints scheinen verführerisch nahe am Weg zu liegen – und befinden sich dann doch auf einem Gipfel weit oben oder in einer Schlucht weit unten. Da heißt es, genau hinzuschauen.

Nach 6:47 h sind wir im Ziel – rechtzeitig vor dem Zeitlimit, aber für einen weiteren Checkpoint hätte es nicht mehr gereicht. Die Routenwahl scheint uns ganz gut gelungen zu sein – mit 330 Punkten stehen wir nach dem ersten Tag auf Platz eins der „Mixed Veteran Teams“ und auf Platz zwei der „Veteran Teams“ gesamt. Ja ja, wir gehören hier zu den Veteranen...

Diese Platzierung können wir auch am zweiten Tag behaupten – auch wenn wir zumindest gefühlt nicht ganz so gut unterwegs sind wie am Samstag. Aber den anderen scheint es auch nicht besser ergangen zu sein.

Zwischen dem ersten und dem zweiten Tag lag noch die Übernachtung im Camp – bei Regen, mit nassen Klamotten auf einer völlig durchweichten Wiese bei köstlichster Rucksackkost (unseren am Samstagmorgen geschmierten Semmeln...) - und das in einem schon etwas älteren und nicht mehr ganz dichten Zelt.  Ein wenig Leidensfähigkeit erfordert der OMM schon...

Und doch: gleich nachdem wir wieder trockene Kleidung am Leibe haben, geht der Gedanke in Richtung 2019: vielleicht sind wir doch wieder dabei? Der OMM Alps findet nächstes Jahr in der Schweiz, in Engelberg statt. Na mal schau'n – aber falls wir wieder teilnehmen, werden wir unsere Ausrüstung wohl etwas modernisieren :-).

Text: Karsten Seliger
Team: Marion Gedrich / Karsten Seliger
Fotos: Karsten Seliger, Yeti/Nordisk Deutschland, OMM Alps/Xpert Marketing













Events


26. Stadttriathlon Erding | 22./23. Juni 2019
22./23. Juni 2019


18. Stadtlauf Erding | 22. September 2019
22. September 2019


12. 3Königsschwimmen | 6. Januar 2019
6. Januar 2019


Trisport Erding Events
auf Facebook