Gute Mannschaftsleistung beim Swim&Run Prinz Eugen

"Trotz starker Konkurrenz des Bayernkaders war es wieder ein schöner und entspannter Wettkampf sowie ein angenehmer Einstieg in die neue Saison 2017" so kommentierte Christian Fuchshuber den Swim and Run  Prinz Eugen in München . Zehn TriKids in vier verschiedenen Altersklassen  gingen für Trisport Erding am vergangen Sonntag an den Start. In 2 Altersklassen konnten sie sogar eine Mannschaft stellen. Dani Mau berichtet.


Zuerst wurde geschwommen, Schüler D bis Jugend B dann Trockenpause und anschließend im Jagdstart gelaufen. Als erstes war für Julia Maier (Schüler C) dran. Als einziges Mädchen absolvierte sie die 100m schwimmen in einer tollen Zeit (2:08).
Bei den Schülern B mussten Till Theile und Gabriel Schönfelder 150m schwimmen. Für Till war es der erste Wettkampf mit Schwimmen und er schlug sich tapfer und konnte ein gutes Ergebnis erzielen (3:30). Gabriel konnte trotz Trainingsrückstands eine gute Zeit (3:01) erreichen. 
Eine ganze Mannschaft konnten die TriKids bei den Schüler A an den Start bringen. Voll Routiniert  bewältigten Julian Kalb, Mark Bittner und Yannis Schönfelder die 400m. Julian war so motiviert, dass er gar nicht aufhören wollte und erst von den zahlreichen Fans gestoppt werden konnte (8:33). Yannis ging die 400m in voller Routine an (8:22). Mark hatte einen direkten Gegner auf gleicher Bahn und es entstand ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, dass er schließlich für sich entscheiden konnte (6:53). 
Bei der Jugend B waren wieder drei TriKids vertreten, auch sie hatten die 400m zu bewältigen. Für Luca Thaler ging als Rookie beim Swim and Run an den Start und er konnte die guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf zeigen (7:26). Als alter Hase ging Leo Valagohar die Schwimmdistanz gelassen an und erkämpfte sich eine solide Ausgangsposition für das Laufen (8:21). Als stärkster Schwimmer  unserer Mannschaft ging János Toldy ins Wasser und konnte den Erwartungen voll gerecht werden (5:59).
Der einzige Vertreter der Jugend A war Christian Fuchshuber und hatte seinen persönlichen Coach dabei. Leider war es organisatorisch nicht möglich, dass er von seinen Vereinskollegen unterstütz wurde.
Bei den Schüler D bis Jugend B war der Laufwettkampf voll im Gange bis Christian über 800m ins Wasser ging (12:35).  Gelaufen wurde im Jagdstart, dies bedeutet man geht mit dem Zeitabstand im Schwimmen auf die Laufstrecke. Gegenseitiges Anfeuern ist bei den TriKids gelebtes Mannschaftsgefühl  und die jeweiligen Athleten konnten dadurch noch einen Zahn zulegen.
So kam Julia, nach 400m bei den Schüler C auf den  10. Platz. Bei den Schüler B konnte Till seine gute Laufleistung super umsetzten und landetet auf Platz  17. Gabriel unterstich, dass auch Fußballer eine super Ausdauer haben und kam nach 1 km als  15.  ins Ziel. Da dieses Rennen auch Sichtungsrennen war, mussten die Schüler A die Laufdistanz von 3 km bewältigen. Dementsprechend groß war die Konkurrenz der überaus ambitionierten Athleten. 
Als erster der Schüler A ging Mark für Trisport Erding ins Rennen.  Auf der Strecke zeigte er eine tolle Laufleistung und sprintete als 11. ins Ziel. Julian legte sich voll ins Zeug und wurde mit dem  Platz 22 belohnt. Yannis konnte eine solide Laufleistung bieten und gab alles um den 25. Platz zu halten.  Die Gegner der Jugend B sahen schon sehr professionell aus, auch hier ein Sichtungswettkampf der DTU und damit 3 km Laufstrecke.
Die TriKids ließen sich  dadurch nicht aus der Ruhe bringen und jeder lief sein Rennen. János konnte den Vorsprung aus dem Schwimmen mitnehmen und ließ nicht locker um die Ziellinie als 19. zu überqueren. Luca bewies echte Wettkampfhärte und hielt die Konkurrenz auf Abstand um sich den 30. Platz zu sichern. Stark gekämpft hat Leo auf der Laufstrecke und wurde mit dem 33. Platz belohnt.  Christian durfte nach langer Pause erst nachmittags auf die 5 km lange Laufstrecke. Die Konkurrenz war fast übermächtig, trotzdem sprang ein 24. Platz heraus.












zurück »