Zweiter Lauf zur Vereinsmeisterschaft

Ein Sonntagmorgen mit Kälte, Regen, Schneeregen und Wind – und was machen die gemeinen Trisportler (oder zumindest einige Exemplare dieser Spezies) draus ? Sie gehen laufen ! So geschehen am 06. April – das Ziel hieß Forstenrieder Volkslauf, dem zweiten Lauf zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Die Motivationen der Teilnehmer entpuppen sich als höchst unterschiedlich - die Palette reicht von „bin dort schon immer dabei“ bis zur Vorbereitung auf größere Aufgaben im Frühjahr und Sommer – vom Illermarathon, dem Rennsteiglauf, dem Immenstädter Gebirgsmarathon sowie diversen Duathlonplänen hört man munkeln...

Zunächst aber heißt die Herausforderung Zeitplanung: 8:30 Uhr bei Alex in Eching ist als Abfahrtszeit ausgemacht – doch wo bleibt Toni ? Um 8:33 Uhr biegt er bei strömendem Regen mit dem Fahrrad um die Ecke – und erzählt was von Ampeln, Gegenwind und anderen Widrigkeiten. Unser Tipp: nächstes mal einfach fünf Minuten früher aufstehen...

Wir sind dennoch rechtzeitig in Forstenried – zum Gruppenfoto stossen auch Jens Schwabe und Günther Schache zu uns. Der Aufenthalt im Freien wird auf ein Minimum begrenzt – es ist einfach zu kalt. Da wird ganz klar deutlich, woher der Begriff des Warmlaufens stammt. Um 10:30 Uhr gehen schließlich drei Trisportler auf die Halbmarathonstrecke, um 10:45 Uhr folgen vier weitere auf der 10 km-Strecke.

Unterwegs präsentiert sich das Wetter komplett von der Aprilseite: von Schnürlregen über Schneeregen bis zu sonnigen Abschnitten ist alles dabei. Aber es warten auch noch weitere Herausforderungen: etwa einen Kilometer vor dem Ziel scheint ein Streckenposten mehr mit seiner Unterhaltung als mit der Strecke befasst zu sein – und so biegt Toni, seinen Vorausläufern folgend, auch noch falsch ab – was ca. 1 ½ Minuten kostet. Toni, es war einfach nicht Dein Tag...

Am Ende sind aber alle wohlbehalten im Ziel, und doch weitgehend mit ihren Ergebnissen zufrieden. Maria hat den zweiten Platz ihrer Altersklasse errungen, Alex eine persönliche Bestzeit über den Halbmarathon aufgestellt, Natalia fühlt sich fit für ihr Halbmarathondebüt, und Karsten war aus dem Training für den Rennsteiglauf heraus schneller als erwartet. Nur Toni hadert etwas - aber das hatten wir ja schon. Passend zum Wetter haben die Veranstalter diesmal eine warme Fleecemütze als Finisherpräsent ausgewählt – sie müssen die Bedingungen wohl vorhergesehen haben. Der nächste Vereinsmeisterschaftswettkampf ist am 01. Mai - Duathlon in Hilpoltstein.

Die Ergebnisse der Trisportler im Einzelnen:

10 km:

Thomas Strobl  38:37 min  (22. / 9. MHK)
Jens Schwabe  42:25 min  (72. / 13. M35)
Maria Bachmaier  47:13 min  (155. / 2. W30)
Natalia Lange  51:59 min  (242. / 11. WHK)

Halbmarathon:

Alex Scxhlesier  1:24:57 h  (41. / 11. M35)
Anton Bals  1:32:39 h  (105. / 18. M45)
Karsten Seliger  1:43:56 h  (283. / 86. M40)

v.l.n.r.:  Jens Schwabe, Toni Bals, Natalia Lange, Karsten Seliger, Alex Schlesier



Events


23. Stadttriathlon Erding | 18./19. Juni 2016
18./19. Juni 2016


15. Stadtlauf Erding | 25. September 2016
25. September 2016


9. 3Königsschwimmen | 6. Januar 2016
6. Januar 2016


Trisport Erding Events
auf Facebook