Weil laufen nicht nur Laufen ist.

Der Herbst ist da. Die Stürme fegen um Haus und Ecken und eine frische Brise durch den Lauftreff. Die Zeit ist reif: Lauftreffleiter bilden sich fort mit Ingo Jünemann vom BLV (Bayrischen Leichtathletikverband).
Anke war mit dabei und berichtet.




Zwölf Trisportler treffen sich am Samstag, den 7.10.2017 um 9.00h in der Mittelschule Altenerding.
Ingo Jünemann, den ich bereits durch einen Vortrag an der TU zum Thema „Lauf 10“ kennengelernt habe, übernimmt für die aktiven Lauftreff- und Trainingsleiter und die, die es werden wollen die ehrenvolle Aufgabe Neues, Interessantes, Wissenswertes und Motivierendes rund ums Laufen und den Lauftreff zu vermitteln.

Klassischerweise beginnt die Fortbildung mit einer Vorstellungsrunde:
Es geben sich zu erkennen: aktive Lauftreffleiter wie Bärbel, Reinhold, Thomas, Silvia, Heike, Winfried (auch Organisator des Ganzen!), Karsten, der unter anderem im Hallentraining seinen Trainer steht, Franz zuständig für Intervall, Intensiv und „Schnell“ im Sommer auf der Bahn. Mit von der Partie sind auch jene, die es werden wollen wie Chris, Rainer und ich. Eric und Simone können leider nicht dabei sein. Dafür begrüßen wir als „Special Guest“ Manuel. Manuel ist personal Trainer bei Body and Soul und hat mit seinem Power im Park Programm im Stadtpark diesjährig erstmalig interessierten Vereinsmitgliedern gezeigt, was man aus seinem Körper so alles rausholen kann - mit eigener Körperkraft. Seine Beiträge sind eine Bereicherung an diesem Tag.

Danach wird es theoretisch: Begriffe wie Ausdauer, Umfang, Intensität, Kraft, Bodenkontaktzeiten, Ermüdungswiderstandsfähigkeit, Grundlagendauer fegen durch unsere Köpfe. Themen wie
Glykogene, relative Unbegrenztheit, Fettverbrennung, Trainingsaufbau und –effekte folgen.
Anaerobes Training lassen wir im Lauftreff unberührt, lernen wir – dafür konzentrieren wir uns auf Aerob! Messbar durch den Unterhaltungsgrad. Je mehr Worte wir während des Laufens noch zusammenhängend über die Lippen kommen, umso so klarer bewegen wir uns im aeroben Bereich. Kommunikation ist daher erwünscht. Die Strategie ist die des „Langen Laufs“: langsam, lange laufen. Da schießt der ein oder andere ambitionierte Läufer manchmal übers Ziel hinaus. „Ist gar nicht nötig!“ erklärt uns Ingo. Maßhalten ist angesagt.



Es folgt ein aktiver Teil mit Koordinationsübungen und Lauf ABC. Wir lernen aus einer Übung eine neue Vielfalt an Variationen zu entwickeln, da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hütchen werden aufgestellt, die wir im Selbstversuch jeder in seinem eigenen Stil koordinativ durchtippeln.

Am Nachmittag geht es auf die Matte und auf den Boden der Tatsachen. Bürohaltungsschäden und vernachlässigten Glutaeus (sen) wird entgegengewirkt mit Lockerungsübungen, durch die die im Alltag „vergessenen“ Gelenke wieder aktiviert werden, Gelenkschmiere erzeugt wird und einen Frischekick erfahren. Das Ziel ist es hier, gehobenen Hauptes, einem homo erectus würdig - gerade mit gestärktem stabilisiertem Rumpf zu laufen. Denn Laufen ist nicht nur Laufen. Sondern auch eine Frage der Haltung!

Im Anschluss sitzen wir gemeinsam an einem Tisch und lassen den frischen Wind durch unsere Köpfe stürmen. Brainstorming! Was nehmen wir mit? Was macht einen guten Lauftreff aus, wie können wir ihn attraktiv gestalten, wie können wir Einsteiger integrieren? Fragen, die mit viel Engagement, Ideen diskutiert werden. Die Ergebnisse werden festgehalten.
Fazit: Der Tag hat Spaß gemacht. „Wir waren eine gute Gruppe“, sagt Winfried. Ja das stimmt! Und für die Umsetzung in „Phase eins“ hat bereits Karsten gesorgt, als er am Montag darauf zum Auftakt des Hallentrainings die ersten Ideen in die Tat umsetzt.
Gemeinsam lernen, gemeinsam sporteln, gemeinsam trainieren.

Wir treffen uns beim Laufen!

AN.ders  Oktober 2017







Events


24. Stadttriathlon Erding | 17./18. Juni 2017
17./18. Juni 2017


16. Stadtlauf Erding | 24. September 2017
24. September 2017


11. 3Königsschwimmen | 6. Januar 2018
6. Januar 2018


Trisport Erding Events
auf Facebook