Von Freiburg bis Hannover

Es ist bei den Langstreckenläufern wie bei den Hummeln: kaum erwärmen die ersten Sonnenstrahlen die Luft, schon schwärmen sie aus. Nur die Ziele sind unterschiedlich: die einen suchen den süßen Nektar der ersten Blüten, die anderen den nicht minder süßen Kitzel, die Königsdistanz des Laufens zu absolvieren: den Marathon. Und so waren auch in diesem Frühjahr wieder etliche Trisportler auf den Marathonstrecken unseres Landes unterwegs - von Freiburg über Linz und Hamburg bis nach Hannover.

Den Auftakt macht der warme Südwesten Deutschlands – am 1. April sind die 42,195 km kein Scherz sondern völlig ernst gemeint. Jens Schwabe läßt sich gemeinsam mit 3.000 weiteren Läufern beim 4. Freiburger Stadtmarathon von 21 Bands anfeuern. Die Zuschauer in der Altstadt sorgen für ein Gänsehautfeeling. Auf der zweiten Runde kamen dann rund 9.000 Halbmarathonläufer dazu - da heisst es schon mal „Ellenbogen ausfahren“ um im Gedränge durchzukommen. Doch das Ziel steht: unter 4 Stunden bleiben ! Auch wenn's zwickt und zwackt – irgendwann ist Kilometer 42 erreicht, die letzte Brücke und das Ziel sind in Sicht. Nun kann ja nichts mehr schief gehen. Auf den letzten Metern noch ein kleiner Sprint - Endzeit 3:58:17 h beim zweiten Marathon von Jens !

Wir bleiben im Süden: einige hundert Kilometer östlich und zwei Wochen später ruft Linz zum 6. OMV Linz Marathon. Uwe Wöhrle ist Karstens Empfehlung gefolgt und hat sich den attraktiven Stadtkurs ausgesucht. Auch hier leisten zahlreiche Bands entlang der Strecke moralische Unterstützung – allerdings können sie nicht verhindern, dass die Temperaturen von ca. 25 °C ihren Tribut fordern. So wird es ab Kilometer 32 ein harter Kampf gegen die Uhr – und gegen den inneren Schweinehund. Doch Uwe hat die Marke von dreieinhalb Stunden fest im Visier – und finisht in 3:28:19 h.

Szenenwechsel nach Norden – Hamburg, der zweitgrößte deutsche Marathon. Schon seit Monaten haben Mendy und Karsten ihre langen Einheiten absolviert – jetzt heißt es Farbe zu bekennen. Zum Glück hat es gegenüber den Vortagen etwas abgekühlt – am 29. April zeigt das Thermometer nur noch ca. 20 °C. Am Start wird erzählt, dass im Vorjahr 500.000 Zuschauer an der Strecke gewesen sein sollen. Kann das wahr sein ? Es kann – und es kann noch übertroffen werden. Vollbesetzte Tribünen, dichte Zuschauerreihen und eine Begeisterung, die einem noch auf dem Flughafen beim Einchecken zum Rückflug entgegenschlägt – Hamburg, Ihr seid Spitze ! Die Statistik wird am Ende von 700.000 Zuschauern und 22.000 Teilnehmern berichten. So eine Begeisterung trägt förmlich ins Ziel – am Ende stehen bei Mendy 3:44:29 h und bei Karsten 3:51:51 h auf der Uhr.

   

Noch einmal Norddeutschland: auch Hannover hat seinen Marathon. Leider muß Alex Schlesier aus beruflichen Gründen seinen Start absagen – doch Thomas Dartscht hält auch als Einzelkämpfer in 3:51:50 h tapfer durch...



Events


23. Stadttriathlon Erding | 18./19. Juni 2016
18./19. Juni 2016


15. Stadtlauf Erding | 25. September 2016
25. September 2016


9. 3Königsschwimmen | 6. Januar 2016
6. Januar 2016


Trisport Erding Events
auf Facebook