Triathlon-Festival in der Herzogstadt

Er ist schon eine Institution: der Stadttriathlon ist aus der Jahresagenda Erdings bereits nicht mehr wegzudenken. Zum 14. Mal findet der Ausdauerdreikampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen bereits statt. Auch in diesem Jahr wird die Erdinger Innenstadt zum Wettkampfpflaster für die Ausdauersportler, die zum Teil aus ganz Deutschland in die Semptstadt kommen. Nach wie vor stammt die Mehrzahl der Sportler aus der Region – und genau dieser Mix ist für beide Gruppen das Reizvolle: Die Profis und auswärtigen Sportler schätzen die familiäre Stimmung. Die Breitensportler finden es Klasse, zusammen mit Lothar Leder oder Faris al Sultan an der Startnummernausgabe zu stehen. Da passt es ins Konzept, dass unsere Veranstaltung einen deutlichen Schritt in Richtung Breitensport tut: Erstmals in diesem Jahr wird die Strecke des Volkstriathlons verkürzt. Auf dem Programm stehen 400 Meter schwimmen, 20 Kilometer radeln und 2,5 Kilometer laufen – und damit liegt die Hürde doch deutlich niedriger als bei der bisherigen Strecke, die noch aus Zeiten stammt, da es die Olympische Distanz noch nicht gab. Neues gibt es auch für die jungen Starter: Nachdem die Radstrecke in den Fliegerhorst im letzten Jahr ihre Bewährungsprobe bestanden hat, kann der Schüler- und Jugendwettbewerb auf einer komplett für den Verkehr gesperrten Strecke abgewickelt werden. Dort werden auch die Athleten der Bayerischen Triathlonliga unterwegs sein, für die in Erding ein Windschattenrennen auf dem Programm steht.

In Erding selbst findet der Triathlon bereits zum 11. Mal statt: Nach zwei Veranstaltungen am Wörther Weiher hatte sich Trisport Erding Mitte der Neunziger Jahre entschlossen, seine Veranstaltung dorthin zu verlegen, wo das Publikum ist: ins Zentrum der Stadt Erding. Wie sich herausstellte, war das eine richtige Entscheidung. Denn der Triathlon in Erding entwickelte sich zu einem Publikumsmagneten. Tausende von Zuschauern an den Strecken sorgen Jahr für Jahr für eine Stimmung, wie man sie sonst nur in der Triathlonhochburg in Roth oder bei anderen Großveranstaltungen findet. „Profi-Liga in punkto Stimmung - Erding begeistert als Triathlon-Stadt“ titelte die Heimatzeitung Erdinger Anzeiger, als begeisterte Zuschauer vor zwei Jahren die Sieger Lothar Leder und Heike Funk im Ziel im Herzen der Stadt feierten.
Obwohl er längst selbst zu einer Großveranstaltung gewachsen ist, hat der Triathlon in Erding sein familiäres Image bewahrt. Nach wie vor ist ein Verein der Veranstalter, keine professionelle Agentur. Und immer noch gibt es von den Vereinsmitgliedern gebackenen Kuchen im Ziel – auch wenn die Menge längst nicht mehr für alle Sportler reicht. Rund 1.300 Teilnehmer erwarten die Veranstalter auch in diesem Jahr, denn bislang war die Veranstaltung stets bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wie schon in den Jahren zuvor wartet eine bunte Mischung aus Party und Wettkampf auf Teilnehmer und Zuschauer: Es beginnt bereits am Samstagnachmittag mit Pastaparty, Startnummernausgabe und Messe. Hauptereignis des Vorabends ist ein Openairkonzert auf dem Schrannenplatz, wo ein Biergarten auf die Gäste wartet.
Am Wettkampftag geht es dann rund: Rund zehn Startgruppen sind nötig, damit die Sportler der verschiedenen Wertungsklassen sicher ihre Schwimmrunde in Kronthaler Weiher, dem Erdinger Badesee am Rande der Stadt, absolvieren können. Danach heißt es möglichst schnell aufs Rad steigen, denn beim Triathlon läuft die Uhr bis zur Zielankunft ohne Zwischenstopp weiter. Während die Radstrecken der kürzeren Distanzen überwiegend flach sind, hat es die der Olympischen Distanz in sich: Die Holzland-Runde bietet auf 48,5 Kilometern knackige Anstiege mit zusammen 350 Höhenmetern auf einem landschaftlich reizvollen Kurs durch das Hügelland im Osten der ehemaligen Herzogstadt. Die zuschauerfreundliche Laufstrecke führt dann durch das Herz der Altstadt. Mehrfach passieren die Läufer die Stimmungszentren an der Strecke die „Weißbräu-Wende“ am Anfang der Langen Zeile, den „Samba-Treff“ an deren Ende sowie die Passage durch den Schönen Turm zum Ziel am Schrannenplatz. Sambatrommler, Cheerleader und begeisterte Zuschauer empfangen die Finisher im Ziel, wo ein Präsent, ein großes Obst- und Kuchenbüfett und ein kühles Erdinger Alkoholfrei des Hauptsponsors auf die Sportler warten.
Mehrere Stunden dauert es, bis alle Teilnehmer im Ziel eingetroffen sind, denn hinter dem Stadttriathlon verbirgt sich ein wahrer Veranstaltungsreigen – die Veranstaltung vereint die ganze Breite des Triathlonsports, vom Beginner über den Gelegenheitstriathleten bis zum Triathlonprofi. Und er bietet Strecken, die auch für Jugendliche und Triathlon-Einsteiger geeignet sind. Höhepunkt ist jedoch das Rennen über die Olympische Distanz mit 1,5 Kilometer Schwimmen, 48,5 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer laufen. Zudem ist Erding nunmehr schon zum dritten Mal Austragungsort für die Bayerische Triathlonliga: Neben der Bayern- und Regionalliga gastieren dieses Jahr auch die Athleten der zweithöchsten Liga Deutschlands, der 2. Bundesliga, in der Semptstadt. Sie haben einen Swim & Run und ein Kurzstreckenrennen über 400 Meter schwimmen, 13 Kilometer Rad und 2,5 Kilometer Laufen zu absolvieren.
Ermöglicht wird die Veranstaltung durch das Engagement zahlreicher freiwilliger Helfer sowie durch die Unterstützung der Sponsoren Erdinger Weißbräu, Überlandwerk Erding, Sparkasse Erding Dorfen, Autohaus Nagel, Amadeus, Salat Service GmbH und Erdinger Anzeiger.



Events


26. Stadttriathlon Erding | 22./23. Juni 2019
22./23. Juni 2019


18. Stadtlauf Erding | 22. September 2019
22. September 2019


12. 3Königsschwimmen | 6. Januar 2019
6. Januar 2019


Trisport Erding Events
auf Facebook